Gesichtsöle - natürliche Pflege für die Haut

Gesichtsöl für reife, empfindliche und trockene Haut.

Mandel-, Avocado- und Nachtkerzenöl.

 

Gesichtsöl für die tägliche Pflege -

für alle Hauttypen geeignet.

Jojobaöl mit Lavendel und Immortelle.

 

Gesichtsöl für trockene und empfindliche Haut.

Wildrosenöl mit Geranie und Ylang Ylang.


Die Grundlage der Gesichtspflege

Die Grundlage der Gesichtsöle bilden reine und natürliche Pflanzenöle. Durch die schonende Herstellung (kalt gepresst) bleiben die vielen wichtigen Inhaltsstoffe (z. B. Vitamine) in den Ölen erhalten und können so direkt von der Haut aufgenommen werden.

Abgerundet werden die Gesichtsöle durch die Zusammenstellung der natürlichen ätherischen Öle, die genau auf die jeweiligen Hauttypen abgestimmt sind.

Das Wirkprinzip

Die Pflanzenöle enthalten eine Reihe von verschiedenen Inhaltsstoffen, beispielsweise Linolsäure, Alpha-Linolensäure sowie Vitamine und Carotinoide. Die verschiedenen Öle unterscheiden sich in der Zusammensetzung dieser Inhaltsstoffe und besitzen somit unterschiedliche Eigenschaften. Unsere Gesichtsöle sind aufgrund dieser Eigenschaften speziell auf die Hauttypen abgestimmt und zusammengestellt.

Die Anwendung

Die Gesichtsöle können von der empfindlichen Gesichtspartie optimal aufgenommen werden, wenn man nur wenige Tropfen auf die noch "duschnasse" Haut gibt und leicht einmassiert. Die Haut wird so mit den wichtigen Wirkstoffen versorgt.


Gesichtswasser - 100% naturreine Hydrolate

Palo Santo - klärt, beruhigt und tonisiert die Haut.

Manuka - hilft bei unreiner und fettiger Haut.


Was sind Hydrolate?

Hydrolate (Blütenwässer oder auch Pflanzenwässer) werden durch Wasserdampfdestillation z.B. von Blüten, Blättern oder Rinden gewonnen. Die wasserlöslichen Komponenten der Ausgangspflanze oder Rinde gehen während des Erhitzens in das Wasser über und bilden dann nach der Kondensierung das sogenannte Hydrolat.

Wirkprinzip

Durch die Wasserdampfdestillation werden die wasserlöslichen Inhaltsstoffe der jeweiligen Pflanze gewonnen. Je nach Pflanze, Blüte oder Rinde unterscheidet sich die Zusammensetzung der Wirkstoffe und hat so eine unterschiedliche Wirkung auf die Haut.

Anwendung

Das Hydrolat wird nach der Gesichtsreinigung auf die Haut aufgesprüht. Danach lässt man es einziehen oder man trägt ein Gesichtsöl auf, wenn die Haut noch etwas feucht ist.